Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen wie z.B. Arme und Beine. Ödeme entstehen unter anderem nach Traumata oder Operationen. Besonders häufig wird die Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenbehandlung verschrieben. Die Lymphtechniken sind sanfte Handgriffe in Abflussrichtung der Lymphbahnen. Am effizientesten ist die Therapieform in Kombination mit Kompression in Form von Bandagen und anschliessend individueller Kompressionsbestrumpfung.